Festkommers

dsc_1011 dsc_1029 dsc_1022 dsc_0983 dsc_0912 dsc_0876 dsc_0759 dsc_0666 dsc_0631 dsc_0603 dsc_0571 dsc_0545 dsc_0522-kopie dsc_0359-kopie Neue Ehrenmitglieder  

Festkommers 50 Jahre Kleintierzuchtverein

Der Kleintierzuchtverein Plößberg besteht nun 50 Jahre – die Jubiläumsfeiern finden Anfang Juli 2016 statt – bereits im Vorfeld war am Samstag, 21. Mai 2016 ein Ehrengottesdienst und anschließend im Kultursaal der Festkommers mit Ehrungen

Plößberg. (lk)

Gottesdienst und Festkommers 50 Jahre Kleintierzuchtverein Plößberg. (lk) Der Kleintierzuchtverein Plößberg besteht nun 50 Jahre – die Jubiläumsfeiern finden Anfang Juli 2016 statt – bereits im Vorfeld war am Samstag, 21. Mai 2016 ein Ehrengottesdienst und anschließend im Kultursaal der Festkommers mit Ehrungen. Bereits um 18.45 Uhr trafen sich die Mitglieder vor der Katholischen Kirche zum Einzug ins Gotteshaus zum Ehrengottesdienst, der von der Vereinjugend mit gestaltet wurde. Zelebrant des Gottesdienstes war Pfarrer Edward Sebastian. Nach dem Gottesdienst wurde mit Begleitung durch die Neustädter Blaskapelle gemeinsam in den Kultursaal zum Festkommers gezogen. Für musikalische Unterhaltung sorgte

hier als Alleinunterhalter Wolfgang Mark aus Wildenau.

Zum Auftakt begrüßte 1. Vorstand Udo Hildebrand alle Gäste und alle Ehrenmitglieder. Sein besonderer Gruß galt der Ehrenschirmherrin Hannelore Bienlein-Hohl, dem Schirmherren

1. Bürgermeister Lothar Müller, Pfarrer Edward Sebastian, dem 1. Bezirksvorsitzenden für Geflügel Willibald Rorauer, dem 1. Kreisvorsitzenden für Geflügel Thomas Gühl, dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden für Kaninchen Christian Hausknecht, dem Patenverein Tirschenreuth mit Vorstand Josef Zant, allen Ehrenmitgliedern, Ehrenvorstand Willi Schiener, allen Mitgliedern und besonders der Jugend und natürlich ganz besonders den Festdamen.

Als erste sprach Ehrenschirmherrin Hannelore Bienlein-Hohl ein Grußwort. Sie betonte, dass sie bereits vor 25 Jahren die Ehrenschirmherrschaft übernehmen durfte und nunmehr zum 50-jährigen wieder die Ehrenschirmherrschaft übernehmen durfte. Sie verwies darauf, dass der Kleintierzuchtverein bei seiner Gründung aus 16 Männern bestand die sich unter der Leitung von Wilhelm Henke und Hans Kreuzer zusammengefunden hatten. Der Verein hat seither vieles geleistet. Im Jahre 2003 wurde Willi Schiffl 1. Vorstand und dieses Jahr hat Udo Hildebrand den Posten des 1. Vorstandes übernommen. Die Sprecherin verwies auf viele Veranstaltungen, Scheuen und vieles mehr. Als Glanzstück nannte sie den Bau der eigenen Ausstellungshalle, wo am 06. Mai 2000 der erste Spatenstich erfolgte. Frau Bienlein-Hohl verwies auch auf die Aufnahme von Frauen in den Verein, welche seither vieles geleistet haben und weiter leisten. Sie Verwies auf Ehrungen, Meistertitel und auf Beteiligungen an Kreis-, Bezirks-, Landes-, Bundes-

und sogar Europaschauen hin. Sie beschloss ihre Ausführungen mit dem Wunsch dass sich der Kleintierzuchtverein Plößberg auch in den kommenden Jahren weiterhin so positiv entwickeln möge. 1. Bürgermeister und Schirmherr Lothar Müller nannte den Kleintierzuchtverein als Institution die vieles macht. Die Tiere die gezüchtet werden geben uns auch etwas zurück. Er wünschte weiterhin eine gute Aufwärtsentwicklung und überreichte an Vorstand Udo Hildebrand ein Präsent. 1. Bezirksvorsitzender für Geflügel Willibald Rorauer überbrachte die Grüße des Bezirks- und Landesverbandes und betonte dass durch den Teamgeist im Verein vieles geleistet

wurde. Es gelte auch in der Zukunft dieses Kulturgut zu erhalten. Er gratulierte herzlich zum

50-jährigen Bestehen, wünschte den Jubiläumstagen einen guten Verlauf und übergab für den Bezirk einen Erinnerungsteller. Glückwünsche und Grüße überbrachten 1. Kreisvorsitzender für Geflügel Thomas Gühl und stellvertretender Kreisvorsitzenden für Kaninchen Christian Hausknecht. Sie dankten dem Kleintierzuchtverein Plößberg für seine Teilnahmen an den Kreis- und Bezirksschauen und überreichten Präsente.

Dann dankte Reinhold Schiener für die vielen Tätigkeiten und gab einen Rückblick über die Arbeiten und Leistungen des Kleintierzuchtvereins. Die Bezeichnung KTZV nannte er um und sagte für K = Können, T = Teamwork, Z = Zukunft und V = Verantwortung. Er unterstrich

hierbei was dies im Ganzen für den Verein bedeutet und schloss seine Ausführungen mit den

besten Wünschen für die Zukunft und übergab ebenfalls ein kleines Präsent.

Die Grüße und Glückwünsche des Patenvereins Tirschenreuth überbrachte der 1. Vorstand Josef Zant. Es erfolgten nun Ehrungen für 15, 20, 30, 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft. Hierzu ist vorweg anzumerken, das bis auf einige Mitglieder die verhindert waren fast allzu Ehrenden anwesend waren.

Zunächst erfolgten Ehrungen für 15, 20 und 30 Jahre Mitgliedschaft. Die silberne Ehrennadel für 15 Jahre erhielt Franz Wittmann. Die goldene Ehrenadel für 20 Jahre Mitgliedschaft bekamen Alfons Sailer, Claudia Schiener, Tanja Schiener, Josef Schrems, Horst Bauer, Wilhelm Horn, Gudrun Lindner, Martin Lindner, Hans Schiener, Tina Zeitler und Udo Hildebrand.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt Klaus Walter, Anni Walter, Manfred Schiener, Hans Schiener, Alexander Schiener, Reinald Roderer, Reinhold Heß, Bernhard Hart, Martha Gühl, Elfriede Kreuzer, Alfons Scharnagl, Heinrich Waidhas und Adolf Dietl.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt Max Eckstein, Richard Kraus, August Heß, Rudolf Kreuzer, Willi Schedl, Reinhold Schiener und Ehrenvorstand Willi Schiener.

Besondere Ehrungen erhielten Martha Gühl, Elfriede Kreuzer und Hans Schiener, sie wurden alle drei zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Zum Abschluss zeigte Robert Sladky einen interessanten Dia-Vortrag über das 25-jährige Vereinsjubiläum.

Mit einem Dank an Alle für Kommen, mit Glückwünschen für die Geehrten und mit der Bitte um weitere aktive Mitarbeit schloss 1. Vorstand Udo Hildebrand den offiziellen Teil des Festkommerses zum 50-Jährigen Jubiläum und lud zur den 50-Jahrfeiern am 09. und 10. Juli 2016 alle aufs herzlichte ein.